PickUp

Das System

Dieses System dient der erweiterten Auftragsverwaltung von Abschleppunternehmen. Erweitert bedeutet, dass nicht nur die Aufträge verwaltet werden, sondern eine Reihe von Standardaufgaben vom Programm ausgeführt werden können. Sie können außerdem für Versicherer und Fahrer ein Protokoll über spezielle Ereignisse führen, so dass Sie, falls es einmal Probleme geben sollte, einen Nachweis über diese Vorfälle haben.
Das System gliedert sich in zwei getrennte Programme, einen Server und eine beliebige Anzahl an Clients.
Hinzu kommt noch ein weiteres Programm, mit dem die Fakturierung der Aufträge erfolgt.

Der Server

Der Server übernimmt die zentrale Rolle im System. Er synchronisiert die Daten, die von den Clients geschickt werden und stellt diese dann wieder für die Clients bereit. Außerdem ist er in der Lage, Rückmeldungsfaxe an die verschiedenen Versicherer zu senden, so dass Sie von dieser lästigen Arbeit befreit sind und sich mehr den eigentlich wichtigen Tätigkeiten widmen können.

Der Client

Die Clients sind für die tägliche Arbeit gedacht. Hier werden die Aufträge erfasst, bearbeitet, es können verschiedene Auswertungen und Statistiken betrachtet werden und die Versicherer- und Fahrerdaten können bearbeitet werden. Zu Beginn der Arbeit sollten die Daten vom Server geholt und am Ende der Arbeit (eventuell auch öfter) an den Server geschickt werden. Die Übertragung der Daten kann dabei auf den verschiedensten Wegen erfolgen (z.B. LAN, GSM). Insbesondere bei DFÜ-Verbindung zum Server ist hier von Vorteil, dass sowohl eine Übertragung der kompletten Daten als auch eine teilweise Übertragung der Daten möglich sind (Daten der letzten X Tage beim Holen, nur geänderte Daten bein Senden), wodurch es zu einer deutlichen Verkürzung der notwendigen Online-Zeit kommt.

Die Faktura

Die Faktura bietet die Möglichkeit, für die erledigten Aufträge Rechnungen zu erstellen. Die Äufträge werden als abgeschlossen gekennzeichnet und die Rechnungsdaten an die Buchhaltung (z. B.DATEV) übergeben.

Der Preis

PickUp-Server 500,00 EUR
PickUp-Client je Lizenz 125,00 EUR
Faktura 250,00 EUR
QuickReport-Designer 75,00 EUR

(alle Preise zzgl. ausgewiesener gesetzl. MwSt incl. Versand innerhalb Deutschlands)

Systemvoraussetzungen

Rechner mit Windows 95 / 98 / NT 4.0 / XP / Vista / 7, einer Auflösung von min. 800 x 600 und freiem Speicherplatz von min. 20 MB (je nach Datenmenge). Für den Datenaustausch wird zur Zeit eine lizenzierte Version von WinZip benötigt, für den automatischen Faxversand ein Faxprogramm, das über DDE gesteuert werden kann (z. B. WinFax Pro) sowie ein ISDN- oder Telefonanschluß des Servers. Der Datentransfer kann über Wechselmedien geschehen, eine Anbindung über DFÜ-Netzwerk / GSM oder eine direkte Netzwerkverbindung wird jedoch empfohlen.
Der Server benötigt außerdem eine (freie) parallelle Schnittstelle.

Einschränkungen der Demo-Version

Die Demo-Version, die Sie hier herunterladen können, entspricht in der Funktionalität der Vollversion mit folgenden zwei Einschränkungen:

  • Sie können maximal 500 Aufträge erfassen (das sollte für einen Test genügen).
  • Es können maximal zwei Clients betrieben werden.

Sollten Sie sich entschließen, das System zu erwerben, genügt eine Mail oder ein Fax an mich und Sie bekommen eine für Sie programmierte CryptoBox zugesandt, die Sie lediglich an den Parallelport Ihres Servers anschließen müssen.

Screenshots aus dem Programm

Die Maske zur Erfassung der Aufträge.
Die Maske zur Erfassung der Aufträge.
Eine Statistik zu den erfassten Aufträgen.
Eine Statistik zu den erfassten Aufträgen.
Die Maske zur Verwaltung der Versicherer.
Die Maske zur Verwaltung der Versicherer.
Die Maske zur Verwaltung der Fahrer.
Die Maske zur Verwaltung der Fahrer.
Das Fenster zur Datenbank-Administration.
Das Fenster zur Datenbank-Administration.